Wer war Andrej Sacharow?

Der Name Andrej Sacharow steht für die kompromisslose Verteidigung der Menschen­rechte und des freien Meinungs­austauschs gegen autoritären Zwang und Willkür. Der sowjetische Physiker, der zunächst im Dienst des Sowjet­staats Nuklear­waffen entwickelte, avancierte in den 1960er Jahren zur geachteten und feder­führenden Persön­lichkeit der Dissidenten­bewegung.

Andrej Sacharow starb mit nur 68 Jahren im Dezember 1989, doch sein Denken und Handeln sind heute aktueller denn je. Die Deutsche Sacharow Gesellschaft hat zum Ziel, das Andenken an Sacharow zu wahren und seine Ideen zu fördern.

Anmerkungen zu Andrej Sacharows Verfassungsentwurf

Anmerkungen zu Andrej Sacharows Verfassungsentwurf

Wenige Monate nach Andrej Sacharows Tod analysierte der prominente Ostrecht-Experte Otto Luchterhandt dessen Entwurf für eine neue sowjetische Verfassung. Professor Luchterhandts Beitrag für die Zeitschrift "Osteuropa" wurde im Sommer 1990 verfasst und erschien im...

Die verschiedenen Fassungen von Sacharows Entwurf

Die verschiedenen Fassungen von Sacharows Entwurf

Von Andrej Sacharows Entwurf einer neuen Verfassung für die „Union der Sowjetrepubliken Europas und Asiens" kursierten in der Sowjetunion mehrere Varianten. Dietrich Frenzke, ein Kollege von Professor Luchterhandt am Kölner Institut für Ostrecht, fertigte 1991 für die...

Anders sein in der Sowjetunion

Anders sein in der Sowjetunion

Die deutsch-russische Journalismus-Platform dekoder.org hat ein beeindruckendes Special zu Andrej Sacharow online gestellt. Darin kann man sich in einer Mischung von Animation, Fotos und Texten durch das Leben des Friedensnobelpreisträgers scrollen. Das Special wurde...

„Andrej Sacharow und das Andersdenken in Russland heute“

„Andrej Sacharow und das Andersdenken in Russland heute“

Veranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum am 9. Dezember Ausstellungseröffnung und Gespräch mit: Uta Gerlant, Deutsche Sacharow Gesellschaft, Gründungsmitglied von MEMORIAL Deutschland, Berlin; Gasan Gusejnov, Freie Universität Berlin; Sergej Lukaschewski,...

Ein rus­si­sches Wunder namens Sacharow

Ein rus­si­sches Wunder namens Sacharow

1981 war Andrej Sach­a­row bereits wegen seiner Kritik am sowje­ti­schen Ein­marsch in Afgha­ni­stan in der geschlos­se­nen Stadt Gorki verbannt und prak­tisch von der Außen­welt abge­schnit­ten. Zu seinem 60. Geburts­tag erschien als Samis­dat eine Fest­schrift, in...